Sollten Partner der Mitarbeiter zur Weihnachtsfeier eingeladen werden?

Weihnachtsfeier mit Freunden und Familie
Den Partner zur Weihnachtsfeier mitbringen?

Viele Firmen feiern ihre Weihnachtsfeier nur mit Mitarbeitern und Kollegen, andere laden auch Partner oder die komplette Familie ein. Ein besinnliches Fest kann man so oder so feiern.

Endscheidend ist nicht nur das Budget der Firma, sondern die Atmosphäre, die man auf der Feier schaffen möchte. Aber was ist nun richtig: Lieber nur Mitarbeiter einladen oder auch die dazugehörigen Partner?

Was spricht dafür, Partner der Mitarbeiter einzuladen?

  1. Motivation! Ob Chef oder Kollegen: Endlich können ihre Mitarbeiter ihr soziales Umfeld vorstellen! Das erhöht das Zugehörigkeitsgefühl!

  2. Erhöhte Teilnehmerzahl! Viele Weihnachtsfeiern finden am Freitag oder am Wochenende statt. Damit der Partner nicht das Wochenende alleine verbringt, sagen viele Mitarbeiter ihre eigene Weihnachtsfeier ab. Wird der Partner gleich mit eingeladen, fällt die Entscheidung leichter, gemeinsame Vorfreude auf die Weihnachtsfeier inklusive.
  3. Networking! Neue geschäftliche oder private Kontakte können geknüpft werden. Eventuell entstehen neue Geschäftsbeziehungen oder außerbetriebliche Freundschaften.

Was spricht dagegen, Partner zur Weihnachtsfeier einzuladen?

  1. Interne Betriebsgeheimnisse! Weit ab vom alltäglichen Bürostress wollen Mitarbeiter die Erfolge des Jahres feiern. Oft wird über interne Angelegenheiten gesprochen, die nicht nach außen dringen sollen und nur für die Mitarbeiter bestimmt sind.

  2. Langeweile! Meistens werden vor der eigentlichen Feier oft noch Reden und Präsentationen gehalten. Dies kann langweilig und ein Stimmungskiller für den Partner sein, da dieser die Hintergründe nicht versteht.
  3. Kosten! Die Einladung von Partnern erzeugt Mehrkosten. Partner sind steuerlich nicht absetzbar und fallen nicht unter die 110,00 € Bruttogrenze bei der Weihnachtsfeier.

Egal ob Partner eingeladen werden oder nicht, wichtig ist vor allem, dass die Weihnachtsfeier als kleine Motivation, als Incentive und als Dankeschön an die Mitarbeiter veranstaltet wird. Eine gut geplante und organisierte Weihnachtsfeier kann mit oder auch ohne Partner zum Erfolg und das Highlight zum Jahresende werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.